Beim Caudicup 2003 vom TSV Babensham wollten wir mit einer eigenen Mannschaft antreten. Auf der Suche nach einem geeigneten Teamnamen blieben wir bei „den Bademeistern“ hängen. Diesen Namen hatten wir uns aufgrund vieler Besuche in Badeanstalten, insbesondere am Penzinger See, hart erarbeitet.
Da uns der „Egon“ und der Erwin an Badebesuchen an nichts nachstanden, waren die beiden für den Gaudicup perfekte Mitspieler für unsere Mannschaft.

 


Erste Events der Bademeister folgten im

alten Saal in Irlham

 

Zahlreiche Festivitäten und Treffen wie der Pfingstfrühschoppen im Saledl in Irlham folgten. Alternative Musik (zu dieser Zeit hauptsächlich Indie und Brit Pop oder Deutschrock) durften dabei nie fehlen. Der Max und später der Alex versorgten uns immer mit der neusten Mucke.

 

Der jährliche Fahrradausflug war eine feste Institution.